Dolores, von uns Dolly gerufen, kam mit Ihrem Vater, Ziggy zu uns. Dolly ist ca 2012 geboren und kastriert. Da Ziggy zugänglicher war als seine Tochter, hat er mittlerweile ein neues Heim gefunden und die schüchterne Dolly ist alleine zurückgeblieben.

Dolly ist Menschen gegenüber misstrauisch; dies wird auch verständlich, wenn man weiß, dass sie ursprünglich aus Rumänien nach Österreich kam und später bei uns Aufnahme gefunden hat; dort werden Hunde, insb. wenn sie Straßenhunde sind, nicht immer gut behandelt. Für die scheue Dolores wäre ein Zweithund hilfreich, der ihr Sicherheit geben kann; dies ist aber nicht Voraussetzung für eine Vergabe. Man muss nur wissen, dass viel Geduld und Einfühlungsvermögen notwendig sein wird. Trotzdem hoffen wir, dass unsere arme Dolly eines Tages auf die richtigen Menschen stößt.