Die Vergabe – eine verantwortungsvolle Tätigkeit

Eine unserer Hauptaufgaben besteht darin, unsere Tiere in liebevolle Hände zu vermitteln. Wir haben Ihnen auf unserer Vergabeseite unsere Hunde und Katzen vorgestellt, die ein neues Zuhause suchen. Die Kurzbeschreibung auf unserer Homepage kann jedoch keinesfalls ein persönliches Kennenlernen des Tieres ersetzen.

Wenn Sie ernsthaftes Interesse an einem unserer Vergabetiere haben, kommen Sie auf einen Besuch zu uns im Tierheim. Ein direktes Kennenlernen ist nach wie vor die beste Art, um Tier und Mensch zusammenzuführen, erfordert aber auch Zeit. Darüber hinaus können wir bei diesem persönlichen Gespräch einander kennenlernen, die besonderen Anforderungen an die Haltung eines Tieres besprechen und Ihnen erzählen, was Sie mit Ihrem neuen Tierkameraden erwarten würde.

Beratungen und Tiervergaben sind grundsätzlich nur während unserer Öffnungszeiten möglich.

Haben Sie bitte dafür Verständnis! Sie müssen wissen, unsere Hunde genießen bei uns sehr viel Freiheit und dürfen sich daher auf dem Gelände viel frei bewegen. Wir sind ja bestrebt, ihnen das Leben möglichst angenehm zu machen! Dies hat daher auch zur Folge, dass fixe Zeiten für die Beratung und das Kennenlernen vorgesehen sind.

Bevor Sie sich jedoch auf den Weg zu uns machen …

sollten Sie folgende Themen im Kreise Ihrer Familie ausführlich besprechen. Beziehen Sie dafür unter Umständen auch die nähere Verwandtschaft mit ein, da diese vielleicht öfter bei Ihnen zu Gast ist oder danach gewisse Aufgaben übernehmen soll (Ferienbetreuung usw.):

  • Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung des Tieres einverstanden und freuen sich auf den Familienzuwachs?
  • Bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen, die gegen die Aufnahme eines Tieres sprechen. Ein wichtiges Thema hierbei sind mögliche Allergien.
  • Dürfen Sie dort, wo Sie wohnen Tiere halten (Genehmigung des Vermieters bzw. der Eigentümergemeinschaft)?
  • Ist ausreichend Zeit für das Tier vorhanden? Wie lange wäre das Tier am Tag allein?
  • Wer sorgt für das Tier während des Urlaubs?
  • Können Sie die Versorgung, Versicherung und tierärztlichen Behandlung des Tieres tragen (zB Operationen, wiederkehrenden Impfung!)?
  • Können Sie eventuelle behördliche Genehmigungen erhalten zB für Listenhunde?


Seien Sie bei der Beantwortung dieser Fragen ehrlich zu sich selbst
und lassen Sie sich nicht ausschließlich von dem Wunsch nach einem Tier leiten. Insbesondere der finanzielle Aspekt sollte nicht unterschätzt werden; eine Operation kann schneller notwendig werden als man glaubt.

Sollten Sie nach diesem Gespräch zur Überzeugung kommen, dass es derzeit nicht günstig ist, ein Tier zu sich nach Hause zu holen, so überlegen Sie, ob für Sie bzw. für Ihre Familie nicht eine Patenschaft das Richtige wäre.

Bei Interesse rufen Sie uns doch einfach an, wir beraten Sie selbstverständlich gerne!