Endstation Tierheim?

Von den Erlebnissen aus diesem Sommer …

Nur selten berichten wir über traurige Dinge aus unserem Tierheim-Alltag.

Wir legen den Focus lieber auf unsere Tiere, die ein neues Zuhause brauchen. Manchmal ist das Herz jedoch übervoll, wenn sich lieblose Fälle häufen.

Vor 5 Wochen wurde ein alter Hund in einem Karton einfach über den Zaun des Vorgartens geworfen. Man muss sich die Furcht und Qual dieses Hundes vorstellen. Als wir ihn geborgen haben, bot sich uns ein Bild des Elends. Völlig verwahrlost und offensichtlich schwerst krank lag der arme Kerl in seinem dunklen Gefängnis. Wie kann man einen Hund , der einem so viele Jahre treu begleitet hat einfach am Ende seines Lebens „entsorgen“?

Beim Tierarzt angekommen stellte sich schnell heraus, dass wir trotz aller Versuche wirklich nichts mehr für ihn tun konnten.

Ein betrüblicher Einzelfall – leider nein!

Immer wieder werden Tiere einfach ausgesetzt, so wie in der letzten Zeit kurz hintereinander bei uns geschehen.

Vor kurzem war am Zaun vor dem Tierheim eine kleine Hündin mit ihrer Leine angebunden; daneben ein Zettel „Ich: Jacky suche ein neues Zuhause! Bitte helft mir! Danke!!!“. Da hing nun die kleine Hundedame völlig verängstigt und verstand die Welt nicht mehr. Allein gelassen in fremder Umgebung, um sie herum lauter fremde Menschen war sie ein Häufchen Unglück. Die ersten Tage lag sie im Türspalt zwischen Zimmer und ihrem Auslauf, nur das Köpfchen war zusehen; so verfolgte sie das Neue rund um sie herum. Am Wochenende, nach ein paar Tagen des Kennenlernens, konnten wir sie erstmals bürsten und die Verfilzungen hinter den Ohren beseitigen. Mittlerweile konnten wir auch feststellen, dass ihre Leine für Jacky positiv besetzt ist. Kaum ergreift man sie, wird die Kleine quicklebendig und sie macht sich für einen Spaziergang bereit. Für Jacky und für uns war das ein Riesenschritt!
Jacky wurde vor dem Tierheim angebunden
Für uns ist dies nicht nur jeweils emotional eine Herausforderung, sondern die Versorgung vieler dieser Tiere reisst immer wieder tiefe Löcher in unser Budget

Wir bitten euch um Hilfe

Helft uns die Tierarztkosten für diese armen ausgesetzten Tiere aufzubringen!

P.S.:

Wie positiv sich Jacky in wenigen Wochen entwickelt hat, könnt Ihr hier unten sehen.

UPDATE: Jacky wurde vor kurzem vergeben und hat ein tolles neues Zuhause gefunden.